Die Japanische Fruchtskimmie präsentiert schon mit ihren elliptischen Blättern fernöstliche Eleganz und ist, als Einzelpflanze ins Blickfeld gerückt, eine schöne Augenweide. Das steigert sie allerdings noch, sobald der Frühling kommt, mit ihren rosa Blüten. Doch das absolute Highlight tritt im August zu Tage. Jetzt bringt sie ihre herrlich leuchtende rote Beerendekoration hervor, die sie den ganzen Winter über behält. Die immergrüne Pflanze möchte halbschattig stehen, dann wird sie alles geben.

Frucht

Dekorative rote Früchte ab August.

Wuchs

Skimmia japonica wächst kompakt und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 0,8 - 1 m und wird bis zu 0,6 - 1 m breit.
Habitus: Kleinstrauch.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in halbschattiger Lage.
Ein windgeschützter Platz ist ratsam.

Pflanzpartner

Die Japanische Fruchtskimmie setzt schöne Akzente gemeinsam mit:
Japanische Azalee, Vaccinium.

Pflanzung

Frühjahr und Herbst sind zwar die besten Pflanzzeiten, Containergehölze können aber rund ums Jahr gepflanzt werden. Das Pflanzloch sollte doppelt so groß und tief wie der Wurzelballen sein. Topf entfernen, Wurzelballen auflockern, Pflanze in das Loch stellen, mit Erde auffüllen, festdrücken und kräftig einwässern.

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Oktober.

Aufgaben

  • Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Oktober
  • Mulchen: Im Zeitraum von März bis April
  • Düngen: Im Zeitraum von Mitte März bis August
  • Gießen: Im Zeitraum von Mai bis September
  • Zurückschneiden: Juni.

Blüte

Die Japanische Fruchtskimmie bildet rosafarbene Blüten von April bis Mai.

Laub

Die Japanische Fruchtskimmie ist immergrün.
Ihre lanzettlichen Blätter sind dunkelgrün.

Wasser

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf.

Frosthärte

Die Japanische Fruchtskimmie weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Ähnliche Pflanzen

Folgende Pflanzen könnten in ihren Ansprüchen bzw. Aussehen der Japanischen Fruchtskimmie ähnlich sein: Pieris japonica, Rhododendron.

Pflege

Die Japanische Fruchtskimmie ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen.
Tipp: Verwenden Sie im Frühling Langzeitdünger. Dieser gibt die Nährstoffe langsam und kontinuierlich ab, so dass die Pflanze über einen längeren Zeitraum gleichmäßig versorgt ist.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert