Diese saftigen Früchtchen liebt einfach jeder. Tomaten lassen sich relativ leicht kultivieren und daher muss niemand auf Tomanten aus eigener Ernte verzichten. Von der kleinen Partytomate bis hin zur kompakten Fleischtomate reicht das Angebot. Tomaten wachsen im Freiland, in Kübeln, im Gewächshaus oder auch auf der Fensterbank. Wichtig sind ein sonniger Standort und eine ausreichende Bewässerung. Mit einem speziellen Tomatendünger steigern Sie Blühfreude und Wachstum. Von Juni bis September steht eine reiche Ernte an.

Wuchs

Solanum lycopersicum wächst aufrecht und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 1,5 - 2,5 m und wird bis zu 40 - 50 cm breit.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Pflanzpartner

Gute Pflanzpartner: Basilikum, Kapuzinerkresse, Krause Petersilie, Pfefferminze, Ringelblume, Tagetes, Echter Waldmeister, Zinnie.

Saat

Aussaat ins Freiland im Mai.
Samen 0,5 - 1 cm mit Erde bedecken. Die Keimung erfolgt innerhalb von 6 - 10 Tagen bei 15°C Bodentemperatur.

Synonym

Andere Namen: Rispentomate oder Fleischtomate
Synonyme (botanisch): Lycopersicon esculentum, Lycopersicon lycopersicum.

Aufgaben

  • Einpflanzen: Ende Mai
  • Aussaat ins Freiland: Mai.

Frucht

Mit der richtigen Pflege der Pflanze kann ab Juli geerntet werden.
Die gelben, roten bis grünen Früchte überzeugen mit aromatischem Geschmack.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist einjährig.

Standort

Humusreicher Gartenboden in sonniger Lage sorgt für optimales Wachstum.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: Ende Mai.

Pflege

Tipp: Es empfiehlt sich, Bewässerungsgräben zwischen den Reihen zu ziehen, denn viele Gemüsesorten sollten nicht von oben gegossen werden. Außerdem: Das regelmäßige Jäten verhindert, dass das Unkraut dem Gemüse die Kraft nimmt.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert