Eine Extraportion Vitamine wartet mit dem Gewöhnlichen Feldsalat auf Sie. Im Herbst keimen die Samen und lassen kleine Rosetten entstehen, die dann überwintern. Nach dem Winter kommt der Gewöhnliche Feldsalat schnell auf Touren und steht bereits im Mai in Blüte. Die hellblauen Blüten sind selbstbestäubend, werden aber auch von Insekten besucht. Der Gewöhnliche Feldsalat wächst auch verwildert in der Nähe von Gewässern und auf Wiesen.

Laub

Seine rundlichen Blätter sind dunkelgrün.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist einjährig.

Standort

Humusreicher Gartenboden in sonniger Lage sorgt für optimales Wachstum.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: Frühjahr bis Sommer.

Aufgaben

  • Aussaat unter Glas: Im Zeitraum von September bis Februar
  • Aussaat ins Freiland: Im Zeitraum von Juli bis August.

Frucht

Mit der richtigen Pflege der Pflanze kann ab September geerntet werden.
Die Blätter überzeugen mit aromatischem, nussigem, erfrischendem Geschmack.

Wuchs

Valerianella locusta wächst rosettenartig und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 10 - 25 cm und wird bis zu 10 - 15 cm breit.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Frosthärte

Der Gewöhnliche Feldsalat weist eine gute Frosthärte auf.

Saat

Aussaat unter Glas von September bis Februar.
Aussaat ins Freiland von Juli bis August.
Samen 1 - 2 cm mit Erde bedecken. Die Keimung erfolgt innerhalb von 18 - 22 Tagen bei 18 - 20°C Bodentemperatur.

Pflege

Tipp: Es empfiehlt sich, Bewässerungsgräben zwischen den Reihen zu ziehen, denn viele Gemüsesorten sollten nicht von oben gegossen werden. Außerdem: Das regelmäßige Jäten verhindert, dass das Unkraut dem Gemüse die Kraft nimmt.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert