Die Wisterie verdient den Namen Blauregen zurecht, denn die Blüten ergießen sich in dichten Trauben aus Blumenkästen und Ampeln. Bieten Sie der Pflanze einen sonnigen Standort, dann werden Sie sich auch an ihrem Duft erfreuen können. Im Beet benötigt die Pflanze eine Rankhilfe. Hauswände werden ohne Hilfsmittel von der Wisterie erklommen. Der Schmetterlingsblütler stammt ursprünglich aus den USA und gilt als eine besonders wuchsfreudige und anspruchslose Pflanze.

Laub

Der Japanische Blauregen ist sommergrün.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Frosthärte

Der Japanische Blauregen weist eine gute Frosthärte auf.

Wissenswertes

Pflanze oder Teile der Wisteria floribunda sind giftig.

Blüte

Der Japanische Blauregen (Wisteria floribunda) bildet violette, weiße oder rosafarbene, duftende Blüten von Mai bis Juni.

Wuchs

Wisteria floribunda wächst kletternd, verzweigt und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 6 - 8 m und wird bis zu 4 - 6 m breit.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger Lage.
Ein windgeschützter Platz ist ratsam.

Verwendungen

Pflege

Tipp: Generell lassen sich stabile Holzkonstruktionen als Kletterhilfen an Hauswänden und Fassaden empfehlen. Allerdings gibt es Pflanzen, wie beispielsweise der Blauregen, die leicht gewundene, parallel angeordnete Drahtseile als Kletterhilfen vorziehen.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert