Wer kennt sie nicht – die Rosskastanie. Schon als Kinder haben Sie sicher im Herbst kleine Männchen aus den Samen dieses Baumes gebastelt. Doch auch die Blüten sind im Frühjahr ein echter Hingucker! Bis zu 30 cm lange Blütenkerzen in Weiß oder Rot stellt die Rosskastanie zur Schau. Die Blütenblätter tragen einen gelben Fleck, welcher den Insekten verrät, dass es hier noch Nektar zu holen gibt. Wurde die Blüte bereits bestäubt, so färbt sich dieser rot.

Frucht

Die Rosskastanie bildet Früchte von September bis Oktober.

Laub

Die Rosskastanie ist sommergrün.
Ihre Blätter sind dunkelgrün. Im Herbst verfärben sie sich prächtig orangegelb.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger Lage.

Verwendungen

Synonyme

Autres noms: Marronnier commun ou Marronnier d'Inde.

Blüte

Die Rosskastanie bildet weiße Blüten von April bis Mai.

Wuchs

Aesculus hippocastanum erreicht gewöhnlich eine Höhe von 20 - 25 m und wird bis zu 15 - 20 m breit.

Wasser

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf.

Frosthärte

Die Rosskastanie weist eine gute Frosthärte auf.

Wissenswertes

Pflanze oder Teile der Aesculus hippocastanum sind giftig.

Pflege

Tipp: Schnitt- und Sägewunden sowie Astbrüche sollten schnellstmöglich mit einem Wundeverschlussmittel versorgt werden, um das Eindringen von Krankheitserregern in die Pflanze zu verhindern.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert