Die Strauchmargerite kommt von den sonnigen Kanaren zu uns und erfreut bis in den Herbst hinein mit ihrer ausdauernden Blüte. Nach den Eisheiligen möchte die Strauchmargerite die Sonne im Beet oder auf der Terrasse genießen. Gießen Sie die Pflanze ausreichend und versorgen Sie die Margerite wöchentlich mit Dünger. Verblühtes regelmäßig zu entfernen, wird mit neuen Blütenköpfen belohnt. Vor dem ersten Frost wird die Pflanze zurückgeschnitten und zieht ins Haus um.

Wuchs

Argyranthemum frutescens wächst aufrecht, buschig und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 0,6 - 1 m und wird bis zu 40 - 50 cm breit.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Frosthärte

Eine frostfreie Überwinterung bei 5 bis 10°C ist erforderlich.

Pflanzzeit

Einpflanzen: Nach den letzten Frösten.

Blüte

Die Strauchmargerite verzaubert durch ihre zahlreichen weißen, gelben, rosafarbenen Blüten, die die ganze Saison hindurch erscheinen.

Laub

Ihre lanzettlichen bis gefiederten Blätter sind mittelgrün.

Standort

Sonnig; durchlässiges, humoses Substrat.

Verwendungen

Pflege

Tipp:

  • Verblühtes und gelbe Blätter müssen regelmäßig ausgezupft, alte Zweige rausgeschnitten werden. Damit fördert man den Ansatz neuer Blüten.
  • Regelmäßiges Gießen im Sommer ist besonders wichtig. Morgens oder abends ist der beste Zeitpunkt dafür. Außerdem sollte langsam gegossen werden und nach Möglichkeit nicht über Blüten und Blätter.
  • Viele Beet- und Balkonpflanzen haben einen hohen bis sehr hohen Nährstoffbedarf. Mischen Sie bei der Pflanzung Langzeitdünger unter die Blumenerde und düngen nach 4-6 Wochen regelmäßig flüssig nach.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert