Alle Prachtstauden zeichnen sich durch ihre großen, bunten Blüten in starken Farben aus. Da macht die Prachtspiere keine Ausnahme. Die fleißige Blüherin ist anpassungsfähig und fühlt sich als Teil einer Gruppenbepflanzung wohl. Für den Betrachter jedoch ist sie auch als Solitär eine Attraktion. Die Staude erfreut den ganzen Sommer über mit ihrer Farbintensität. Wer sie als Schnittblume für seinen Blumenstrauß nutzen möchte, macht einen guten Griff.

Wuchs

Astilbe chinensis wächst kriechend und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 0,2 - 1 m und wird bis zu 30 - 50 cm breit.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in halbschattiger Lage.

Pflanzpartner

Die Chinesische Prachtspiere setzt schöne Akzente gemeinsam mit:
Kaukasus-Vergissmeinnicht, Kleines Pfeifengras.

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Mai.

Aufgaben

Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Mai.

Blüte

Zauberhafte Blüten in verschiedenen Farben. Anordnung der Blüten in schönen Rispen.

Laub

Ihre gefiederten Blätter sind mittelgrün.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist mehrjährig.

Frosthärte

Die Chinesische Prachtspiere weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Pflege

Tipp: Verwenden Sie im Frühling Langzeitdünger. Dieser gibt die Nährstoffe langsam und kontinuierlich ab, so dass die Pflanze über einen längeren Zeitraum gleichmäßig versorgt ist.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert