Wer kennt es nicht? Das Gänseblümchen! Der zarte Vertreter der Korbblütler bildet löffelförmige Laubblätter aus, über denen die prall gefüllten Blüten thronen. Doch hinter zierlicher Schönheit verbirgt sich eine beeindruckende Konstruktion: Diese scheinbar einzeln stehenden Blüten setzen sich aus einer Vielzahl gelber Röhren- und weißer Zungenblüten zusammen. Besonders farbenfroh zeigen sich auch die Sorten roter oder rosafarbener Blüten.

Wuchs

Bellis perennis wächst rosettenartig und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 15 - 20 cm und wird bis zu 15 - 20 cm breit.

Standort

Sonnig bis Halbschattig; durchlässiges, nährstoffreiches Substrat.

Pflanzpartner

Das Gänseblümchen setzt schöne Akzente gemeinsam mit:
Tulpe, Narzisse.

Saat

Aussaat ins Freiland im Juni.

Synonym

Andere Namen: Maßliebchen, Tausendschön, Monatsröserl oder Margritli.

Aufgaben

Aussaat ins Freiland: Juni.

Blüte

Das Gänseblümchen verzaubert durch seine zahlreichen rosafarbenen, roten, weißen Blüten, die die ganze Saison hindurch erscheinen.

Wasser

Diese Pflanze hat einen geringen Wasserbedarf.

Frosthärte

Das Gänseblümchen weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: Nach den letzten Frösten.

Pflege

Das Gänseblümchen ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen.
Tipp: Die verblühten Blütenstände sollten zurückgeschnitten werden. Diese Maßnahme fördert den Neuaustrieb.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert