Mit seinen goldgelben Schmetterlingsblüten sticht der Besenginster in jedem Gartenbeet hervor. Der Strauch kann Wuchshöhen von bis zu zwei Metern erreichen. Vorwiegend ist der Besenginster auf Sandböden und in Heidelandschaften zu finden. Die Pflanze ist in ganz Mitteleuropa zuhause und wird sich schnell auch in Ihrem Garten daheim fühlen. Ein lockerer und nährstoffreicher Boden bekommt dem Ginster. Gießen Sie eher mäßig, denn der Besenginster liebt einen trockenen Standort.

Wuchs

Cytisus scoparius erreicht gewöhnlich eine Höhe von 1,5 - 2 m und wird bis zu 1,5 - 2 m breit.
Habitus: Strauch.

Wasser

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf.

Frosthärte

Der Besenginster weist eine gute Frosthärte auf.

Wissenswertes

Pflanze oder Teile der Cytisus scoparius sind giftig.

Pflege

Tipp: Nach der Blüte kräftig zurückschneiden.

Blüte

Der Besenginster (Cytisus scoparius) bildet gelbe, duftende Blüten von Mai bis Juni.

Laub

Der Besenginster ist sommergrün.
Seine lanzettlichen Blätter sind mittelgrün.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger Lage.
Ein windgeschützter Platz ist ratsam.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Oktober.

Aufgaben

Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Oktober.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert