Ein Teich ist eine Bereicherung im Garten, denn hier vereinen sich die Elemente Erde und Wasser in wunderbarer Weise. Um das zu unterstreichen, greift der naturbewusste Gartenbesitzer gern zu einer stimmigen Teichbepflanzung. Die findet er im Winter-Schachtelhalm, der sogar im Teich stehen kann. Der Schachtelhalm gehört zu den Pflanzen, die entwicklungsgeschichtlich alt sind. Die alten Römer haben ihre Kochutensilien mit ihm gesäubert. In Deutschland wurde er von Pfarrer Kneipp wiederentdeckt.

Wuchs

Equisetum hyemale wächst ausläuferbildend und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 1 - 1,5 m und wird bis zu 40 - 60 cm breit.

Halme/Zweige

Die Halme der Pflanze sind blau-grün.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist mehrjährig.

Frosthärte

Der Winter-Schachtelhalm weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Wassertiefe

15 - 20 cm.

Pflege

Tipp:

  • Teilen Sie die Pflanze alle 2-3 Jahre und entfernen Sie schwache Wurzeln und Triebe. Bessere Wuchs- und Blühkraft sind der Lohn!
  • Sorgen Sie für Sonnenschutz bei Kahlfrost in rauhen Lagen.

Blüte

Der Winter-Schachtelhalm (Equisetum hyemale) bildet braune, ansehnliche Blüten von Juni bis Juli.

Laub

Der Winter-Schachtelhalm ist immergrün.

Wasser

Die Pflanze braucht viel Wasser. Die Erde nicht austrocknen lassen.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in halbschattiger Lage.

Pflanzpartner

Der Winter-Schachtelhalm setzt schöne Akzente gemeinsam mit:
Sumpf-Lappenfarn, Zwerg-Rohrkolben, Garten-Zebra-Simse 'Zebrinus'.

Wissenswertes

Equisetum hyemale ist schwach giftig.

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - April.

Aufgaben

Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis April.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert