Versinkt die Welt in Schnee und Eis, dann kann dies der Winterblühenden Heide nichts anhaben. Sie wird die halte Jahreszeit in Balkonkasten oder Kübel überdauern und für hübsche Farbtupfer im Einheitsgrau sorgen. In Heidegärten harmoniert die Winterblühende Heide sehr gut mit Wacholder. Setzen Sie die Pflanzen in ein nährstoffreiches Substrat. Ausreichend Feuchtigkeit lässt sie üppig gedeihen. Auch im Winter sollte die Erde nie austrocknen. Nach der Blüte können Sie die Pflanze zurückschneiden.

Wuchs

Erica darleyensis wächst buschig, aufrecht und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 30 - 50 cm und wird bis zu 30 - 50 cm breit.
Habitus: Zwergstrauch.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Rückschnitt

Ein Rückschnitt, optimal von Mai bis Juni ist bei dieser Pflanze ratsam.

Pflanzzeit

Einpflanzen: August - Oktober.

Aufgaben

  • Einpflanzen: Im Zeitraum von August bis Oktober
  • Zurückschneiden: Im Zeitraum von Mai bis Juni.

Blüte

Zauberhafte Blüten in verschiedenen Farben. Die Blüten sind röhrenförmig.

Laub

Die Winterblühende Heide ist immergrün.
Ihre nadelförmigen Blätter sind dunkelgrün.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist mehrjährig.

Frosthärte

Die Winterblühende Heide weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Pflege

Tipp:

  • Verwenden Sie im Frühling Langzeitdünger. Dieser gibt die Nährstoffe langsam und kontinuierlich ab, so dass die Pflanze über einen längeren Zeitraum gleichmäßig versorgt ist.
  • Nach der Blüte kräftig zurückschneiden.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert