Der Gewöhnliche Fenchel hat den Begriff gewöhnlich gar nicht so recht verdient. Er enthält viele gesunde Inhaltsstoffe, darunter ätherische Öle. Schon im alten Ägypten wusste man seine Heilkraft zu schätzen. Heute noch werden seine Samen in Hustentee verwandelt. Er dient zunächst den Bienen als Weide, bevor er sich den Menschen als Salatbeigabe oder Gemüsegericht zur Verfügung stellt. Der Fenchel ist ein idealer Bewohner des Bauerngartens.

Wuchs

Foeniculum vulgare erreicht gewöhnlich eine Höhe von 1 - 1,5 m und wird bis zu 40 - 60 cm breit.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Verwendungen

Synonym

Andere Namen: Gewürz-Fenchel oder Knollenfenchel.

Aufgaben

Ernten: September.

Frucht

Die Knollen und Stängel des Gewöhnliche Fenchel haben einen würzigem Geschmack.

Laub

Seine gefiederten Blätter sind grün.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist zweijährig.

Frosthärte

Der Gewöhnliche Fenchel weist eine gute Frosthärte auf.

Pflanzzeit

Einpflanzen: Frühjahr bis Sommer.

Pflege

Tipp: Zu viel Dünger schadet dem Kräuteraroma! Versorgen Sie Kräuter in Pflanzgefäßen einmal im Frühjahr mit Kräuterdünger. Im Garten ausgepflanzt, genügt eine Kompostgabe zum Saisonstart.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert