Das Spanische Hasenglöckchen (Hyacinthoides hispanica) bildet, je nach Sorte, ansehnliche Blüten in verschiedenen Farben. Es bevorzugt durchlässigen, humosen Boden in halbschattiger bis schattiger Lage. Die aufrechte, horstbildende Staude erreicht gewöhnlich eine Höhe von 30 - 40 cm und wird bis zu 15 cm breit. Das Spanische Hasenglöckchen ist gut frostverträglich.

Wuchs

Hyacinthoides hispanica erreicht gewöhnlich eine Höhe von 30 - 40 cm.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in halbschattiger bis schattiger Lage.

Pflanzpartner

Das Spanische Hasenglöckchen setzt schöne Akzente gemeinsam mit:
Europäischer Straußenfarn, Busch-Windröschen.

Pflanzzeit

Einpflanzen: September - November.

Pflege

Das Spanische Hasenglöckchen ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen.
Tipp: Gießen Sie seltener, aber dafür gründlich und durchdringend. Dadurch werden die Pflanzenwurzeln angeregt auch in tiefere Bodenschichten vorzudringen und überstehen so Trockenperioden besser.

Blüte

Zauberhafte Blüten in verschiedenen Farben.

Laub

Das Spanische Hasenglöckchen ist sommergrün.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist mehrjährig.

Frosthärte

Das Spanische Hasenglöckchen weist eine gute Frosthärte auf.

Ähnliche Pflanzen

Diese Pflanze könnte in ihren Ansprüchen bzw. Aussehen dem Spanischen Hasenglöckchen ähnlich sein: Scilla siberica (Sibirischer Blaustern).

Synonym

Synonyme (botanisch): Scilla campanulata, Endymion hispanicus, Scilla hispanica, Hyacinthus campanulatus.

Aufgaben

Einpflanzen: Im Zeitraum von September bis November.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert