Die Buschmalve ist die geborene Mitbewohnerin für einen stilechten Bauerngarten. Die ansprechende Schalenform ihrer Blüte passt wunderbar ins ländliche Flair dieser Gartenart. Auch im Heidegarten kann sie gut angesiedelt werden. Sie hat die Farben Weiß, Rosa und Violett ihrem Repertoire. Die Staude mit dem aufrechten Wuchs ist eine beliebte Bienenweide. Sie tun also nicht nur etwas für sich, sondern auch für Mutter Natur, wenn sie diese Malvenart bei sich wohnen lassen.

Wuchs

Lavatera trimestris wächst aufrecht und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 0,5 - 1 m und wird bis zu 40 - 80 cm breit.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Standort

Sonnig; durchlässiges, kalkhaltiges, nährstoffreiches, sandiges Substrat.
Ein windgeschützter Platz ist ratsam.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: Nach den letzten Frösten.

Aufgaben

  • Aussaat in Schalen oder Saatkisten: Im Zeitraum von März bis April
  • Aussaat ins Freiland: Im Zeitraum von April bis Mai.

Blüte

Die Bechermalve verzaubert durch ihre zahlreichen lilanen, rosafarbenen, violetten, weißen Blüten, die die ganze Saison hindurch erscheinen.

Laub

Die Bechermalve ist sommergrün.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist einjährig.

Frosthärte

Die Bechermalve weist eine gute Frosthärte auf.

Saat

Aussaat in Schalen oder Saatkisten von März bis April.
Aussaat ins Freiland von April bis Mai.
Samen 0,5 - 1 cm mit Erde bedecken. Die Keimung erfolgt innerhalb von 14 - 21 Tagen bei 15 - 18°C Bodentemperatur.

Pflege

Tipp:

  • Achten Sie darauf, dass überschüssiges Wasser gut abfließen kann, Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.
  • Regelmäßiges Gießen im Sommer ist besonders wichtig. Morgens oder abends ist der beste Zeitpunkt dafür. Außerdem sollte langsam gegossen werden und nach Möglichkeit nicht über Blüten und Blätter.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert