Mit einem leuchtenden Farbspiel verzaubert die Traubenheide auch außerhalb der Blütezeit! Denn an den häufig rotgefärbten Zweigen stehen nicht nur sattgrüne Blätter: Das junge Laub dieses Zierstrauches zeigt sich in einem intensiven Rot, das jeden Blick auf sich zieht! Eine Schönheit, die zur Blütezeit durch vielblütige Infloreszenzen komplettiert wird. Dann zieren glockenförmige Kronen in unschuldigem Weiß das dichte Laub.

Wuchs

Leucothoe walteri wächst ausladend, überhängend und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 1 - 1,3 m und wird bis zu 0,8 - 1,2 m breit.
Habitus: Kleinstrauch
Die Traubenheide hat dicht verzweigte, ausläuferbildende Wurzeln. (Flachwurzler).

Wasser

Die Pflanze braucht viel Wasser. Die Erde nicht austrocknen lassen.

Frosthärte

Die Traubenheide weist eine gute Frosthärte auf.

Pflanzung

Moorbeetpflanzen wie diese benötigen saures Substrat. Enthält Ihr Boden zuviel Kalk, empfiehlt sich die Anlage eines Moorbeetes.

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Oktober
Pflanzabstand: 0,4 bis 1 m.

Blüte

Die Blüten sind glockenförmig.
Anordnung der Blüten in schönen Trauben.

Laub

Die Traubenheide ist immergrün.
Rot im Austrieb.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in halbschattiger bis schattiger Lage.

Verwendungen

Ähnliche Pflanzen

Diese Pflanze könnte in ihren Ansprüchen bzw. Aussehen der Traubenheide ähnlich sein: Photinia fraseri (Glanzmispel).

Aufgaben

Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Oktober.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert