Die Zonal-Pelargonie ist ein immergrüner Halbstrauch, der Wuchshöhen von bis zu 50 cm erreichen kann und sich im Beet sehr gut mit niederen Stauden kombinieren lässt. Die fünfzähligen Blüten blühen vom Frühsommer bis in den Herbst hinein. Nach der Blüte werden Spaltfrüchte ausgebildet. Die Zonal-Pelargonie stammt aus Südafrika und ist auch in unseren Beeten für einen sonnigen Standort dankbar. Ein Lehmboden, der gleichmäßig feucht gehalten wird, eignet sich besonders gut.

Laub

Die Zonal-Pelargonie ist immergrün.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist einjährig.

Standort

Sonnig bis Halbschattig; durchlässiges, nährstoffreiches Substrat.
Ein windgeschützter Platz ist ratsam.

Verwendungen

Pflanzung

Für die Bepflanzung Ihres Balkons verwenden Sie ausschließlich Gefäße mit Wasserabzugslöchern, damit die Pflanzen nicht "ertrinken". Kaufen Sie hochwertige Erde und denken Sie auch an gewissenhafte Verankerung Ihrer Balkonkästen, damit diese beim nächsten Gewittersturm nicht auf der Straße oder bei Ihrem Nachbarn landen.

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Mai.

Aufgaben

  • Düngen: Im Zeitraum von Juni bis Mitte September
  • Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Mai
  • Gießen: Im Zeitraum von März bis Oktober.

Blüte

Die Zonal-Pelargonie verzaubert durch ihre zahlreichen roten, rosafarbenen, lachsrosa, weißen, pinken, gelben, orangefarbenen, zweifarbigen Blüten, die die ganze Saison hindurch erscheinen.

Wuchs

Pelargonium zonale wächst buschig, aufrecht und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 30 - 50 cm und wird bis zu 40 - 60 cm breit.

Wasser

Die Pflanze braucht viel Wasser. Die Erde nicht austrocknen lassen.

Pflanzpartner

Die Zonal-Pelargonie setzt schöne Akzente gemeinsam mit:
Petunie, Elfensporn.

Wissenswertes

Pelargonium zonale ist schwach giftig.

Ähnliche Pflanzen

Diese Pflanze könnte in ihren Ansprüchen bzw. Aussehen der Zonal-Pelargonie ähnlich sein: Pelargonium grandiflorum (Englische Geranie).

Pflege

Die Zonal-Pelargonie ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen.
Tipp:

  • Regelmäßiges Gießen im Sommer ist besonders wichtig. Morgens oder abends ist der beste Zeitpunkt dafür. Außerdem sollte langsam gegossen werden und nach Möglichkeit nicht über Blüten und Blätter.
  • Verblühtes und gelbe Blätter müssen regelmäßig ausgezupft, alte Zweige rausgeschnitten werden. Damit fördert man den Ansatz neuer Blüten.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert