Als Küchen- und Würzkraut ist die Petersilie seit Generationen unverzichtbar. Krause Petersilie besitzt im Gegensatz zur glattblättigen Schwester einen milderen Geschmack. Die zweijährige Pflanze sollte immer frisch verwendet werden, da sonst das Aroma verloren geht. Die Doldenblüter sind mit Kerbel oder Dill verwandt. Mit ihren dunkelgrünen, fiedrigen Blättern erinnert die Petersilie an den Sellerie. Die Aussaat kann im Mai erfolgen. Halten Sie den Boden gleichmäßig feucht!

Laub

Ihre gefiederten und gewellten Blätter sind dunkelgrün.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Frosthärte

Die Krause Petersilie weist eine gute Frosthärte auf.

Saat

Samen 0,5 - 1 cm mit Erde bedecken. Die Keimung erfolgt innerhalb von 15 - 30 Tagen bei 20°C Bodentemperatur.
Entfernung der Reihen 25 - 30 cm.

Pflege

Tipp: Zu viel Dünger schadet dem Kräuteraroma! Versorgen Sie Kräuter in Pflanzgefäßen einmal im Frühjahr mit Kräuterdünger. Im Garten ausgepflanzt, genügt eine Kompostgabe zum Saisonstart.

Frucht

Die Blätter der Krause Petersilie haben einen aromatischem Geschmack.

Wuchs

Petroselinum crispum wächst aufrecht und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 20 - 30 cm und wird bis zu 15 - 20 cm breit.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger Lage.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: Frühjahr bis Sommer
Pflanzabstand: 15 bis 20 cm.

Aufgaben

Ernten: April.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert