Ergießt sich aus dem Blumenkasten förmlich ein Blütenmeer, dann ist nicht selten die Hängepetunie dafür verantwortlich. An den bis zu einen Meter langen Trieben drängen sich zwischen Mai und Oktober die zahlreichen farbenfrohen Blüten. Die hängenden Petunien lieben die Sonne, stehen aber gerne etwas regengeschützt. In den Sommermonaten wird reichlich Wasser benötigt. Eine regelmäßige Versorgung mit eisenhaltigen Dünger und das Entfernen verwelkter Blüten sorgt für ungetrübte Blütenfülle.

Wuchs

Petunia-Hybriden hängend erreicht gewöhnlich eine Höhe von 40 - 60 cm und wird bis zu 40 - 60 cm breit.

Standort

Sonnig; durchlässiges, nährstoffreiches Substrat.
Ein windgeschützter Platz ist ratsam.

Wissenswertes

Pflanze oder Teile der Petunia-Hybriden hängend sind giftig.

Pflanzzeit

Einpflanzen: Nach den letzten Frösten.

Aufgaben

Aussaat unter Glas: Ende Februar.

Blüte

Die Petunie verzaubert durch ihre zahlreichen Blüten, die die ganze Saison hindurch erscheinen.Die Blüten sind trichterförmig.

Wasser

Die Pflanze braucht viel Wasser. Die Erde nicht austrocknen lassen.

Verwendungen

Saat

Aussaat unter Glas im Ende Februar.
Die Keimung erfolgt innerhalb von 14 - 21 Tagen bei 20 - 23°C Bodentemperatur.

Pflege

Tipp:

  • Verblühtes und gelbe Blätter müssen regelmäßig ausgezupft, alte Zweige rausgeschnitten werden. Damit fördert man den Ansatz neuer Blüten.
  • Regelmäßiges Gießen im Sommer ist besonders wichtig. Morgens oder abends ist der beste Zeitpunkt dafür. Außerdem sollte langsam gegossen werden und nach Möglichkeit nicht über Blüten und Blätter.
  • Viele Beet- und Balkonpflanzen haben einen hohen bis sehr hohen Nährstoffbedarf. Mischen Sie bei der Pflanzung Langzeitdünger unter die Blumenerde und düngen nach 4-6 Wochen regelmäßig flüssig nach.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert