Wenn der Philadelphus voll mit seinen weißen, schalenförmigen, duftenden Blüten ist, dann kann man gewiss sein, dass der Sommer Einzug gehalten hat. Die unglaubliche Blütenfülle lockt die Bienen an, so dass es in der Umgebung des Laubgehölzes nicht nur gut riecht, sondern auch summt und brummt. Der Pfeifenstrauch, wie er auch genannt wird, gehört zu den dekorativsten Sträuchern in der deutschen Gartenwelt. Wer ihn als Solitär anpflanzt, macht nichts verkehrt.

Laub

Der Pfeifenstrauch ist sommergrün.
Seine eiförmigen Blätter sind mittelgrün.

Wasser

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf.

Frosthärte

Der Pfeifenstrauch weist eine gute Frosthärte auf.

Wissenswertes

Benannt wurde dieser schöne Zierstrauch nach dem ägyptischen König Ptolemaios II, der den Beinamen Philadelphus hatte. "Philadelphus" bedeutet so viel wie Geschwisterliebender.

Pflege

Tipp: Nehmen Sie den sogenannten Auslichtungsschnitt vor: Entfernen Sie lediglich die zu dicht stehenden Triebe.

Blüte

Der Pfeifenstrauch (Philadelphus x virginalis) bildet weiße, duftende Blüten im Juni.

Wuchs

Philadelphus x virginalis wächst aufrecht und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 2 - 3 m und wird bis zu 1 - 1,5 m breit.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Oktober.

Aufgaben

Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Oktober.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert