Die Fasanenspiere verträgt gut den Halbschatten, deshalb ist sie als Ziergehölz immer eine Option. Viele Gärtner schätzen sie auch als Unterholzpflanzung. Die Blätter mit ihren drei großen Lappen sitzen an langen Stielen. Darauf finden sich im Sommer kugelige Blütenstände in Cremeweiß. Das spricht dafür, sie auch in einem größeren Areal als einzeln stehendes Schmuckstück in Erwägung zu ziehen. Mit ihrem buschigen Wachstum kann sie außerdem auch gut als Sichtschutz dienen.

Laub

Die Fasanenspiere ist sommergrün.
Herbstfärbung: prächtig bernsteingelb.

Wasser

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf.

Frosthärte

Die Fasanenspiere weist eine gute Frosthärte auf.

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Oktober.

Aufgaben

  • Düngen: Im Zeitraum von April bis August
  • Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Oktober.

Blüte

Die Fasanenspiere bildet cremeweiße Blüten von Juni bis Juli. Anordnung der Blüten in schönen Dolden.

Wuchs

Physocarpus opulifolius wächst buschig, aufrecht und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 2 - 4 m und wird bis zu 2 - 3 m breit.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Verwendungen

Pflege

Tipp:

  • Achten Sie darauf, dass überschüssiges Wasser gut abfließen kann, Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.
  • Führen Sie zur Förderungs des Blütenansatzes einen starken Rückschnitt im Frühjahr durch.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert