Die Weiß-Fichte (Picea glauca) erreicht gewöhnlich im Alter eine Höhe von ca. 2,5 m und eine Breite von ca. 2,5 m. Ihre Nadeln haben eine schöne blau-grüne Färbung. Dieses Nadelgehölz ist gut frostverträglich. Sie bevorzugt durchlässigen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Wuchs

Die Wuchshöhe und Breite variieren mit der Sorte.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Rückschnitt

Bei dieser Pflanze ist kein Schnitt notwendig.

Ähnliche Pflanzen

Diese Pflanze könnte in ihren Ansprüchen bzw. Aussehen der Weiß-Fichte ähnlich sein: Picea pungens (Stechfichte).

Synonym

Andere Namen: Weißfichte oder Schimmel-Fichte.

Aufgaben

  • Gießen: Im Zeitraum von Januar bis Dezember
  • Mulchen: Im Zeitraum von März bis April
  • Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Oktober.

Laub

Ihre Nadeln sind blau-grün.

Wasser

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf.

Frosthärte

Die Weiß-Fichte weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Oktober.

Pflege

Die Weiß-Fichte ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen.
Tipp:

  • Diese Pflanze sollte nicht geschnitten werden. Entfernen Sie lediglich abgebrochene, kranke Zweige im Sommer.
  • Gießen Sie seltener, aber dafür gründlich und durchdringend. Dadurch werden die Pflanzenwurzeln angeregt auch in tiefere Bodenschichten vorzudringen und überstehen so Trockenperioden besser.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert