Balkon und Garten schmücken sich gern mit einem Bambus. Ein besonders hübscher und robuster Vertreter hierbei ist der Maketebambus, der auch Pfeilbambus genannt wird. Die Halme des robusten Gewächses trotzen Sturm und Wind und erreichen einen Durchmesser von bis zu 1,5 cm. Die Blätter werden über 30 cm lang und bieten einen zuverlässigen Sichtschutz. Sie können den Maketebambus von Februar bis November pflanzen. Besonders hübsch wirkt die Pflanze am Teichrand.

Wuchs

Pseudosasa japonica wächst aufrecht, dicht und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 3 - 5 m und wird bis zu 1,5 - 2 m breit.
Habitus: Großstrauch
Der Maketebambus hat ausläuferbildende Wurzeln. (Flachwurzler).

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Frosthärte

Der Maketebambus weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Oktober.

Laub

Der Maketebambus ist immergrün.
Seine lanzettlichen Blätter sind mittelgrün.

Halme/Zweige

Die Halme der Pflanze sind gelb.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.
Ein windgeschützter Platz ist ratsam.

Rückschnitt

Diese Pflanze ist schnittverträglich.

Pflanzung

Diese Bambusart bildet unterirdische Wurzelausläufer (Rhizome) und kann innerhalb von 10-15 Jahren eine Gartenfläche von bis zu 15 qm bewachsen. Um dies zu vermeiden, empfehlen wir beim Einpflanzen eine Rizomensperre einzubauen.

Aufgaben

Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Oktober.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert