Der Zwergrhododendron besitzt einen dichten, buschigen Wuchs und leuchtend rote Blüten. Mit einer maximalen Wuchshöhe von einem knappen Meter, ist bei dieser Art kein Rückschnitt notwendig. Geschätzt werden die Sorten insbesondere wegen der leuchtenden Farbintensität ihrer großen Blütenkronen, die den gesamten Strauch in ein feuerrotes Meer aus lebendiger Blütenpracht tauchen.

Wuchs

Rhododendron repens wächst buschig, aufrecht und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 30 - 80 cm und wird bis zu 0,6 - 1,5 m breit.

Standort

Optimales Wachstum auf saurem Boden in halbschattiger bis schattiger Lage.

Rückschnitt

Bei dieser Pflanze ist kein Schnitt notwendig.

Pflanzung

Moorbeetpflanzen wie diese benötigen saures Substrat. Enthält Ihr Boden zuviel Kalk, empfiehlt sich die Anlage eines Moorbeetes.

Pflanzzeit

Einpflanzen: September - Oktober.

Aufgaben

  • Mulchen: Im Zeitraum von März bis April
  • Düngen: Im Zeitraum von April bis August
  • Einpflanzen: Im Zeitraum von September bis Oktober.

Blüte

Der Zwergrhododendron bringt von April bis Mai ein wahres Blütenmeer in Rot hervor.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Frosthärte

Der Zwergrhododendron weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Ähnliche Pflanzen

Folgende Pflanzen könnten in ihren Ansprüchen bzw. Aussehen dem Zwergrhododendron ähnlich sein: Skimmia japonica, Photinia fraseri, Rhododendron ferrugineum, Rhododendron hirsutum.

Pflege

Tipp:

  • Gelbe Blätter bei Rhododendren sind ein Zeichen für zu hohen Kalkgehalt im Boden. Abhilfe schaffen Eisen- und Magnesiumdünger.
  • Gießen Sie diese Pflanze nur mit kalkfreiem Wasser. Regenwasser eignet sich besonders gut für diesen Zweck.
  • Schneiden Sie zurückgefrorene Triebe bis in das gesunde Holz zurück, sobald keine Frostgefahr mehr besteht.

1A Garten Krauss verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert